This website uses cookies to provide services, customize ads, and analyze traffic. By using this website you agree to this. More information

Der erste tschechische Profi-Radfahrer

Der deutsche Tscheche Kudela wurde zum Star des gerade entstehenden professionellen Radsports.

Welcher Radfahrer würde den Namen des legendären Jaroslav Cihlář, des Sprintes der Nachkriegszeit, nicht kennen? Wer kennt aber Emanuel Kudela, ein Renn-Ass des Radsprints, Tandemfahrer und selbstverständlich Teplicer?

Kudela wurde am 26. Juli 1876 geboren. Er beendete seine Lehre als Händler, schon mit 19 Jahren begann er, sich dem modernen Radsport, zuerst dem Straßen-, dann dem Saalradsport zu widmen. Besonders erfolgreich wurde er auf dem Zweirad, und das im Paar mit den deutschen Radfahrern Oskar Peter und Paul Mündner, oder dem Amerikaner Woody Hedspath. 

Kudela starb an den Folgen eines Unfalls am 22. September 1920 beim Rennen auf den olympischen Sommerspielen in Berlin. Wir haben seinen Namen nicht nur deshalb vergessen, weil er anstatt in Teplice in Berlin begraben ist. Wir haben ihn vergessen, weil wir ihn für einen Deutschen halten. Am 26. Juli würde Emanuel Kudela seinen 139. Geburtstag feiern.

 

© www.teplickanej.cz